Taufe

Das Taufbecken von St.-Nicolai

Die Grundlage für die Taufe in unserer Kirche ist der Taufauftrag Jesu, von dem Matthäus am Ende seines Evangeliums berichtet (Mt 28, 16-20). Alle Getauften werden in das Versprechen hineingenommen, das Jesus Christus gibt, wenn er sagt: "Siehe, ich bin bei euch alle Tage bis an der Welt Ende."
Mit der Taufe werden die Getauften mit Gott und Jesus Christus verbunden und zugleich in der Kirche aufgenommen.

Die getauften Kinder werden dabei durch die Eltern und Paten in besonderer Weise in das Leben hinein begleitet. Der christliche Glaube soll ihnen gemeinsam helfen, Lebensfragen und Antworten zu finden und zu vertiefen, damit ihr Leben in Glaube, Hoffnung, Liebe gelingt.

Anmeldung zur Taufe
Bitte melden Sie die Taufe im Kirchenbüro oder bei einem der Pastoren frühzeitig an. Der für Sie zuständige Pastor vereinbart mit Ihnen einen Termin für die Taufe und ein vorangehendes Taufgespräch.

Tauftermine
In der St.-Nicolai-Gemeinde sind Taufen in der Regel jeden Sonntag im oder nach dem Gottesdienst möglich. Ein besonders geeigneter Termin ist der Familiengottesdienst. Er findet gewöhnlich ein Mal im Monat in der St.-Nicolai-Kirche statt. Zudem besteht samstags im Anschluss an den Marktgottesdienst (z.B. um 12 Uhr) die Möglichkeit zur Taufe.  Eine rechtzeitige Anmeldung der Taufe bei den Pastoren oder im Kirchenbüro ist empfehlenswert.

Taufspruch
Zur Taufe können Sie für Ihr Kind oder für sich selbst einen Taufspruch aus der Bibel wählen. Eine gute Hilfe zur Wahl eines Taufspruches wird Ihnen im Internet unter der Adresse:www.taufspruch.de angeboten. Hier wird eine größere Anzahl von Sprüchen nach Themen geordnet vorgestellt und auf Wunsch erläutert.
Sie erhalten aber gern auch von den Pastoren beim Taufgespräch eine Auswahl von Taufsprüchen. Im Anschluss an das Taufgespräch können Sie so einen passenden Spruch für die Taufe Ihres Kindes aussuchen.

Taufpaten
Taufpaten begleiten die Getauften in besonderer Weise ins Leben. Sie sollten bereit sein, für die Getauften in allen Fragen des Lebens und Glaubens da zu sein. Wer das Amt eines Taufpaten oder einer Taufpatin übernehmen möchte, muss Mitglied einer christlichen Kirche sein. Mit einer Patenbescheinigung wird diese Mitgliedschaft bestätigt. Die Patenbescheinigung stellt die Kirchengemeinde aus, zu der die Patin oder der Pate gehört.
Wenn Sie zur St.-Nicolai-Gemeinde gehören und das Patenamt in der St.-Nicolai-Kirche übernehmen wollen, ist diese Bescheinigung nicht erforderlich.
Möchten Sie andernorts Pate oder Patin werden wollen, stellt ihnen unser Kirchenbüro gern eine Patenscheinigung aus.
Die Patenbescheinigung legen Sie bitte dem Pastor oder der Pastorin vor, der oder die die Taufe vornimmt.

Taufe von Jugendlichen und Erwachsenen
Kinder und Jugendliche, die noch nicht getauft sind, können jederzeit getauft werden. Eine gute Gelegenheit bietet dazu die Konfirmandenzeit oder die Konfirmation in St. Nicolai.

Erwachsene, die bislang nicht getauft sind, können ebenso jederzeit getauft werden. Bitte suchen Sie dazu das Gespräch mit den zuständigen Pastoren. In diesem Gespräch können Sie alle Fragen und Themen besprechen und die Taufe verabreden.