Weihnachten im Schuhkarton

6,5 Millionen Mal Freude im Schuhkarton

Weihnachten im Schuhkarton beschenkt zum 22. Mal Kinder in Not

Die Geschenkaktion "Weihnachten im Schuhkarton" des Vereins Geschenke der Hoffnung findet in diesem Jahr zum 22. Mal statt. Seit 1996 erleben Kinder in Osteuropa und anderen Ländern, wie Glaube, Hoffnung und Liebe durch einen Schuhkarton für sie greifbar wird. Durch die kleine Geste, einen Schuhkarton mit neuen Geschenken zu füllen, kann jeder Mädchen oder Jungen, die oft noch nie ein Geschenk bekommen haben, eine unvergessliche Freude bereiten. 

Mitmachen ist ganz einfach:
1. Acht Euro pro Päckchen zurücklegen, die zusammen mit dem Schuhkarton als Spende zu einer von tausenden Abgabestellen gebracht werden.
2. Deckel und Boden eines Schuhkartons seperat mit Geschenkpapier bekleben oder vorgefertigten Schuhkarton unter www.jetzt-mitpacken.de bestellen.
3. Das Päckchen mit neuen Geschenken (Junge/Mädchen in den Altersstufen zwei bis vier, fünf bis neun oder zehn bis 14 Jahre) füllen.
4. Ist der Karton gepackt, wird er zusammen mit der Spende in Höhe von 8 Euro für Abwicklung und Transport zu den Abgabestellen vor Ort (Gemeindebüro Borby, Schuhhaus Krohn und Apotheke am Hörst bei Famila) gebracht. Abgabeschluss ist der 15. November

"Die Verteilung wird von Kirchengemeinden unterschiedlicher Konfessionen oft in Zusammenarbeit mit Sozialbehörden und anderen karitativen Einrichtungen durchgeführt. Sie laden die Kinder und ihre Familien auch zu Kursen ein, in denen sie mehr über den christlichen Glauben erfahren können", sagt Katrin Herkt (Sammelstellenleiterin Eckernförde). "Hieraus entwickeln sich häufig individuelle Beziehungen, die den Familien Halt und Kraft geben. An einigen Orten entstehen zudem Initiativen, die sie mit lebensnotwendigen Dingen, wie Nahrung, Kleidung und Schulbildung, versorgen - auch über die Weihnachtszeit hinaus."

Im Rahmen der weltweiten Aktion erhielten bereits über 135 Millionen Kinder in mehr als 150 Ländern ein Geschenkpaket. Die Schuhkartongeschenke aus dem deutschsprachigen Raum werden vorwiegend in osteuropäischen Ländern sowie der Mongolei verteilt. Beschenkt werden auch Flüchtlingskinder in der Ukraine, die in der Folge des seit Jahren schwelenden Konflikts in den Westen des Landes geflohen sind. 

Der Segnungsgottesdienst für die in Eckernförde gesammelten Päckchen findet am 19.11.2017 in der Freikirche Eckernförde, Grasholz 1, um 10 Uhr statt. 

Weitere Informationen erfahren Sie unter www.weihnachten-im-schuhkarton.org oder bei der Hotline 030-76883883. Wer die Aktion finanziell unterstützen möchte, findet auf der Website des Vereins ein sicheres Online-Spendenformular oder kann klassisch per Überweisung spenden. (Geschenke der Hoffnung, IBAN: DE12 3706 0193 5544 3322 11, BIC: GENODED1PAX, Verwendungszweck: 300501/Weihnachten im Schuhkarton). 

Geschenke der Hoffnung ist ein christliches Werk, das in rund 20 Ländern tätig ist. Unser Auftrag ist es, einer bedürftigen Welt Hilfe und Hoffnung zu bieten. Dazu braucht es Menschen, die mit Begeisterung gemeinsam daran arbeiten, damit besonders Kinder und ihr Umfeld Freude erleben und Perspektive gewinnen. Als christliches Werk will Geschenke der Hoffnung mit "Weihnachten im Schuhkarton" dazu beitragen, dass Menschen den Grund für Weihnachten entdecken: Jesus Christus. Weiterer Bestandteil der Arbeit sind Förderprogramme für benachteitligte Kinder, Projekte der Entwicklungszusammenarbeit und humanitäre Hilfe.

Zurück