Konfirmandenzeit in St. Nicolai

Die Konfirmation bedeutet für Jugendliche die Befestigung des Glaubens. Die Jugendlichen, die als kleine Kinder getauft wurden, bestätigen mit ihren eigenen Worten ihren Glauben. Die Jugendlichen, die noch nicht getauft sind, haben die Möglichkeit, in der Konfirmandenzeit getauft zu werden.
Gemeinsam erfahren sie in der vorangehenden Konfirmandenzeit die wichtigsten Grundlagen des Glaubens, versuchen ihre eigenen Glaubensvorstellungen zu entwickeln, lernen das Gemeindeleben kennen, gehen ihren Lebensfragen nach und erleben Gemeinschaft.
Die Konfirmandenzeit endet mit der Konfirmation.

Teilnahme an der Konfirmandenzeit
An der Konfirmandenzeit können alle Jugendlichen aus der Gemeinde teilnehmen. Zum Zeitpunkt der Konfirmation (etwa 1 1/2 Jahre nach Beginn der Konfirmandenzeit) sollten die Jugendlichen mindestens 14 Jahre alt sein.
Auch wer noch nicht getauft ist, kann teilnehmen, die Taufe erfolgt dann während der Konfirmandenzeit oder zur Konfirmation.

Anmeldung und Angebote
Jedes Jahr findet die Anmeldung zur Konfirmandenzeit kurz vor dem Beginn der Sommerferien in einem Informationsabend in der Gemeinde statt.
Dort erfahren die Jugendlichen und Eltern die Gruppen und Zeiten, die in der Gemeinde angeboten werden.
Die Konfirmandenzeit beginnt dann nach Ende der Sommerferien. Nach 1 1/2 Jahren endet die Konfirmandenzeit mit der Feier der Konfirmation in der St.-Nicolai-Kirche. Der jeweilige Termin wird in der Regel ein Jahr vorher bekannt gegeben.
Zu den insgesamt 60 Konfirmandenstunden gehören Freizeiten und der Besuch von Gottesdiensten. In den Ferien findet kein Konfirmandenunterricht statt.

Kosten
Die Jugendlichen werden zu Beginn der Konfirmandenzeit gebeten, eine für den gesamten Kurs einheitliche Bibelausgabe zu kaufen. Diese kann über eine Sammelbestellung der St.-Nicolai-Gemeinde bezogen werden.
Die angebotenen Freizeiten werden durch die Kirchengemeinde bezuschusst, sodass die Teilnahme für Jugendliche zu einem günstigen Preis ermöglicht wird.