Die Kirche

Die sehenswerte St.-Nicolai-Kirche liegt mitten in der Altstadt von Eckernförde. Sie wurde nach dem Schutzpatron der Seefahrer und Kaufleute, dem Heiligen Nikolaus, benannt. Vor über 700 Jahren wurde die Kirche erbaut. Der heutige Altarraum stammt noch aus dieser frühesten Zeit. Der heutige rote Backsteinbau mit den spätgotischen Fenstern und dem markanten großen Dach geht auf die Zeit um 1500 zurück.

Im Inneren beherbergt die Kirche zahlreiche Kunstwerke. Sie stammen im wesentlichen aus der Zeit von 1500 bis 1650. Zu den bedeutendsten Kunstschätzen gehören die Kanzel, der Altar, die Taufe und die Orgel.

In der St.-Nicolai-Kirche feiert die Gemeinde ihre Gottesdienste und hier finden Konzerte und weitere Veranstaltungen statt.
Während der Sommermonate stehen die Türen für Besucher offen.

Wenn Sie mehr über die Geschichte der Kirche und ihre Kunstwerke erfahren möchten, dann sprechen Sie gerne unsere Kirchenwächter an.

360-Grad-Fotografie vom Innenraum der St.-Nicolai-Kirche. Foto Holger Ceglars