Trauung

Mit der Trauung wird das Fest der Liebe gefeiert und die Ehe begründet. Die Ehe stellt dabei eine einzigartige auf Dauer angelegte und partnerschaftliche Lebensform dar, die ihren tiefsten Grund in der Liebe findet. Die Ehe kann nach der standesamtlich vollzogenenen Trauung in der Kirche vor Gott geschlossen werden. In diesem festlichen Gottesdienst empfängt das Brautpaar den Segen Gottes für ihren Lebensbund und ihre Liebe. Die Liebenden dürfen gewiss sein, dass sie nicht allein in der eigenen Liebe, sondern darüber hinaus in der Liebe Gottes geborgen sind, so wie es im Neuen Testament heißt: "Gott ist die Liebe und wer in der Liebe bleibt, der bleibt in Gott und Gott in ihm." (1. Joh. 4,16)

Termine
Bitte setzen Sie sich rechtzeitig mit der Kirchengemeinde in Verbindung, damit Sie den Termin für die Trauung verabreden können. In der Regel findet der festliche Gottesdienst am Freitag oder am Samstag am Nachmittag statt. Manchmal sind die Wunschtermine für Trauungen früh belegt. Deshalb klären Sie bitte ihren Trautermin möglichst frühzeitig.
Im Gemeindebüro erfahren Sie, welcher Pastor für Sie zuständig ist. Vor der Trauung findet ein Traugespräch statt.

Vorbereitung der Trauung
Wir freuen uns, wenn Sie Ihren Traugottesdienst bei der Auswahl von Liedern und Texten aktiv vorbereiten.
Es ist hilfreich, wenn Sie sich schon vor dem vereinbarten Traugespräch Gedanken über Ihren Trauspruch machen. Eine gute Vorbereitung und Auswahl an Trausprüchen finden sie im Internet unter www.trauspruch.de. Dort wird eine große Auswahl an geeigneten Trausprüchen vorgestellt und erläutert.
Gerne bekommen Sie aber auch eine Auswahl von Trausprüchen von den Pastoren beim Traugespräch ausgehändigt, aus der Sie einen Trauspruch für Ihre Trauung und Ehe auswählen können.
Im Traugespräch besteht ausführlich Gelegenheit, alles Wichtige zur Trauung mit dem zuständigen Pastor zu besprechen.

Musik zur Trauung
Die Kirchenmusikerin der St.-Nicolai-Gemeinde gestaltet den Traugottesdienst musikalisch. Die Auswahl der Lieder sollte sich nach dem Evangelischen Gesangbuch richten.
Wünschen Sie darüber hinaus eine weitere musikalische Ausgestaltung, klären Sie dies bitte vorher und rechtzeitig mit den Pastoren und der Kirchenmusikerin.

Blumenschmuck
Die St.-Nicolai-Kirche ist bei allen Gottesdiensten mit Blumen geschmückt.
Für zusätzlichen Blumenschmuck bitten wir Sie, bei Bedarf selbst zu sorgen.
Bitte regeln Sie Ihre persönlichen weiteren Wünsche zum Schmuck in der Kirche rechtzeitig mit dem Küster der Gemeinde.

Kosten
Für Brautpaare, die der Kirche angehören, entstehen für die Trauung einschließlich des Dienstes Ihres Pastors, des Küsters und der Organistin keine Kosten.

Kollekte
Am Ende des Traugottesdienstes wird eine Kollekte erbeten. Der Zweck kann vom Brautpaar im Traugespräch mit dem Pastor festgelegt werden.
Mögliche Zwecke sind: die Kinder- und Jugendarbeit oder die Kirchenmusik in der Gemeinde, die Beratungsstelle für Lebensfragen oder Brot für die Welt.