Herzlich Willkommen in der Kirchengemeinde St. Nicolai Eckernförde

Wir sind für Sie erreichbar:

Unser Kirchenbüro ist derzeit dienstags bis freitags von 10 bis 12 Uhr geöffnet ist. Sollte es coronabedingt zu Abweichungen kommen, bitten wir um Verständnis. Wir bitten darum, Ihre Anliegen möglichst durch einen Anruf oder auf digitalem Wege mitzuteilen.
Sekretärin Sandra Schmidberger-Hübscher
Tel. (04351) 71 23 74
E-Mail: sandra.schmidberger-huebscher@kkre.de

Kontaktdaten der Pastoren, der Vikarin und des Küster
bitte hier klicken

Instagram: sankt_nicolai_eckernfoerde
Facebook St. Nicolai Eckernförde

YouTube-Kanal St. Nicolai Eckernförde

Borby und St. Nicolai: Gottesdienste und Offene Kirche

In St. Nicolai legt der Kirchengemeinderat aufgrund der besonderen Lage der Kirche und des touristischen Zuspruchs einen stabilen Inzidenzwert unter 50 im Land Schleswig-Holstein für die Frage zugrunde, ob die Kirche geöffnet und Gottesdienste gefeiert werden können.

Der Kirchengemeinderat in Borby orientiert sich für die Gottesdienste an einem stabilen Inzidenzwert unter 50 im Kreis Rendsburg-Eckernförde.

Die Voraussetzung für alle Präsenz-Angebote sind die Beachtung der AHA-Regeln (bitte mit FFP2- oder medizinischer Maske), dazu kommt bei den Gottesdiensten in Borby die Aufnahme der Kontaktdaten der Besucher:innen unter Beachtung des Hygienekonzeptes der Kirchengemeinde.

Gerecht ist ...

Wir laden Sie und Euch ein: Verbinden wir uns im Gebet.
 
Warum geht es so ungerecht in der Welt zu?
Vielleicht haben wir ein falsches Bild von Gerechtigkeit.
Vielleicht ist das übliche Bild der Justitia mit den beiden Waagschalen irreführend ...
 
Ge(h)danken to go von Pastor Michael Jordan hier zum Download:

Gottesdienste und Religiöses in Funk und Fernsehen

Hier finden Sie einige links zu Gottesdiensten und Sendungen mit religiösen Themen in Funk und Fernsehen:

ARD mit allen Sendern: hier klicken

ZDF, Fernsehgottesdienste: hier klicken

Kirche im NDR: hier klicken

R.SH: Kreuz & Quer!: hier klicken

DLF, Am Sonntagmorgen: hier klicken

Lieder vom Glauben, das Lied zur Woche: hier klicken

Übertragung der gemeinsamen Gebete aus Taizé: hier klicken

 

Video "Ostern für uns"

Auf unserem YouTube-Kanal (bitte hier klicken) haben wir ein Video „Ostern für uns“ veröffentlicht.
 
Auf österliche Musik, Gesang aus der Kirche und Trompetenklänge aus den geöffneten Luken des Dachstuhls kann man sich freuen.
 
Szenen auf dem Friedhof am Mühlenberg und am Strand beleuchten die Frage, was Ostern für uns bedeutet.
 
Mit Henrike und Jule, Matthias Grunert, Swantje Knudsen, Kirchenmusikdirektorin Katja Kanowski und den Pastoren Dirk Homrighausen und Michael Jordan.

Osterfeier: Jeder für sich und alle gemeinsam

In der Eckernförder und Lübecker Bucht, in Widdert, auf der Hamburger Alster ...:

Zum Sonnenaufgang haben an und auf dem Wasser, auf dem Friedhof, im Garten, zu Hause Menschen jede/r für sich und alle gemeinsam zur selben Zeit Ostern gefeiert: eine Kerze angezündet, das Osterevangelium gelesen, "Christi ist erstanden" und "Wir wollen alle fröhlich sein" angestimmt.

Die Collage zeigt eine Auswahl von Bildern, die uns zugesandt oder in der Facebook-Gruppe "Ostern 2021 in Eckernförde und weltweit - jeder für sich und alle gemeinsam" gepostet wurden.

Kirchenhahn erst nach Ostern

Da die Lage derzeit ungewiss ist, wird es vor Ostern keine aktuelle Ausgabe des Gemeindebriefes „Kirchenhahn“ geben.

Hier auf unserer Website werden wir immer über den aktuellen Stand informieren.

Unterstützung beim Impftermin

Sie haben einen Termin in einem unserer Impfzentren im Kreis Rendsburg-Eckernförde, aber keine Möglichkeit aus eigenen Mitteln dort hinzukommen?

Ab dem 16.03.2021 können Sie über die Diakonie Rendsburg-Eckernförde (hier klicken) eine Hin- und Rückfahrt mit dem Taxi zum Impftermin buchen.

Melden sie sich bitte von Montag bis Freitag in der Zeit von
8 bis 15 Uhr unter 04331-69 63 13.

Dieses Angebot richtet sich ausschließlich an Bürger*innen (m/w/d) aus dem Kreis Rendsburg-Eckernförde, die nicht die finanziellen Mittel haben, die Kosten für diese Fahrt selbst zu tragen.

Diese Aktion ist durch Spendengelder finanziert.

Organisierte Nachbarschaftshilfe in Eckernförde

An wen kann ich mich in diesen Zeiten wenden, wenn ich die Wohnung nicht mehr verlassen kann, aber z. B. Hilfe beim Einkaufen benötige? Es gibt aber keine Nachbarn oder Freunde, die einspringen können …

Wo kann ich mich melden, wenn ich helfen möchte, dies angesichts von Corona aber so verantwortlich wie möglich machen möchte – zu meinem Schutz und zum Schutz derjenigen, die Hilfe benötigen?

Neben persönlichen Hilfsangeboten gibt es bereits Initiativen und Gruppen in der Stadt und auf Facebook, die sich für ihre Mitmenschen engagieren. Es ist wunderbar zu sehen, zu lesen und zu hören, welch große Hilfsbereitschaft es in Eckernförde gibt.

In dieser Situation wollen wir uns nun einbringen als vier Eckernförder Institutionen, die ihr Know-how und ihre Kräfte bündeln, um eine organisierte Nachbarschaftshilfe anbieten zu können: Das Familienzentrum & Bürgerbegegnungsstätte der Arbeiterwohlfahrt, das Familienzentrum Eckernförde e. V. im Saxtorfer Weg, die ev.-luth. Kirchengemeinden Borby und St. Nicolai. Das Amt für Ordnungs- und Sozialwesen der Stadt Eckernförde ist im Vorfeld beteiligt und begrüßt die Initiative, um sich selbst auf zahlreiche weitere Aufgaben zur Krisenbewältigung zu konzentrieren.

Unter den Telefon-Nummern bzw. den E-Mail-Adressen nehmen wir Daten und Bedarfe entgegen, um den Zugang zu Hilfeleistungen zu unterstützen und zu koordinieren.

Wenn Sie Hilfe anbieten möchten oder diese benötigen, melden Sie sich gern bei:

Familienzentrum & Bürgerbegegnungsstätte der Arbeiterwohlfahrt: Tel. 04351/3132; bbs-eckernfoerde@web.de

Familienzentrum Eckernförde e.V.: Tel. 04351/4684527 (bitte auch AB nutzen); mail@familienzentrum-eckernfoerde.de

Ev.-luth. Kirchengemeinden Borby und St. Nicolai: Tel. 04351/739896; Ole.Halley@kkre.de (Pastor Ole Halley)

Alle Kontaktdaten werden zentral erfasst und für die Koordinatoren zugängig sein, um Angebot und Nachfrage bedarfsgerecht sowie wohnortnah zu vermitteln.